Gute Ideen für die Zukunft Deiner Heimat.

Wir setzen uns tatkräftig als Vertretung aller Bewohnerinnen und Bewohner aus Mössingen, Öschingen, Talheim, Bästenhardt, Belsen und Bad Sebastiansweiler für deren Anliegen ein.

Alle haben ein Recht auf Teilhabe, auf Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten. Den Herausforderungen stellen wir uns mit einem vielfältigen, motivierten und kompetenten Team aus der Mitte unserer Stadtgesellschaft.

Sie können sich darauf verlassen, dass sich die Kandidatinnen und Kandidaten auf unserer Liste für das Wohl aller engagieren.

 

Soziales Miteinander fördern

Wir setzen uns ein für ein friedliches Miteinander aller Menschen in Mössingen: Ob jemand wenig oder viel hat, schon lange hier ist oder erst seit Kurzem, auf ein langes Leben zurückschauen kann oder noch viele Jahre vor sich hat. Wir stehen ein für Toleranz gegenüber Andersdenkenden, Solidarität mit sozial Schwächeren und Schutz für Bedürftige.

Wir wollen dezentrale Pflege- und Betreuungseinrichtungen in allen Stadtteilen schaffen – das halten wir für wichtig, damit Menschen auch im Alter in ihrem gewohnten Wohnumfeld leben können. Als Begegnungsorte von jungen und älteren Menschen wollen wir generationsübergreifende Bürgerhäuser schaffen.

Die Mössinger Seniorenarbeit wollen wir fördern und intensivieren, die Freizeit- und Spielflächen für Familien mit Kindern wollen wir weiterentwickeln. Dazu soll ein Spielflächenplan erstellt und fortlaufend aktualisiert werden. Das vorhandene Angebot an Spiel-, Bolzund Skaterflächen wollen wir attraktiver gestalten.

Wir suchen Flächen für einen Generationenpark, der von Menschen in jedem Alter genutzt werden kann. Und wir wollen einen Findungsprozess für die Einrichtung eines „Platzes der Kinderrechte“ auf den Weg bringen.

 

Geflüchtete gut unterbringen, Integration fördern

Damit die Motivation und die Hilfsbereitschaft, Geflüchtete aufzunehmen in unserer Region auch weiterhin so hoch ist, muss die Stadt dies auch zukünftig positiv öffentlich begleiten und unterstützen. Das individuelle Recht auf Asyl ist ein unverrückbarer Grundsatz, zu dem wir stehen. Wir setzen uns dafür ein, dass die Stadt auch zukünftig ihrer humanitären Pflicht und Verantwortung nachkommt und Geflüchtete aufnimmt.

Das Engagement vieler ehrenamtlich Tätigen, der Kirchen, der Sprachkurs-Anbieter, anderer Organisationen sowie von Betrieben und Einzelpersonen zur Eingliederung der Geflüchteten verdient hohe Anerkennung. Dieses Engagement wollen wir bewahren und stärken, deshalb muss die Zusammenarbeit von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Akteuren bei der Integration intensiviert und weiterentwickelt werden.

Wir setzen uns für dezentrale Lösungen in der Unterbringung von Geflüchteten ein. Alle Möglichkeiten müssen ausgeschöpft werden, um die Belegung von Sporthallten zu vermeiden.

 

Bezahlbaren Wohnraum schaffen

Der angespannte Wohnungsmarkt bleibt eine der großen sozialen Herausforderungen auch in Mössingen. Besonders Mietwohnungen im günstigen Preissegment sind auf dem Markt nicht in ausreichender Anzahl verfügbar. Hier hat die Stadt Mössingen im Rahmen der kommunalen Planungshoheit die notwendigen Instrumente zur Verfügung, um die Schaffung von begünstigtem Wohnraum zu verwirklichen.

Wir setzen uns dafür ein, dass bei allen Baulandentwicklungen auf städtischen Grundstücken guter und bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung gestellt wird. Dazu muss die Stadt im Rahmen der kommunalen Planungshoheit alle Möglichkeiten nutzen, auch zusammen mit Bauträgern, dass mindestens 35 Prozent der Wohneinheiten im Bereich des begünstigten Wohnraums liegen, z.B. durch bezahlbare Mietwohnungen, preiswertes Wohneigentum und öffentlich geförderte Mietwohnungen. Die Entwicklung neuer Wohnquartiere soll in diesem Sinne weiter vorangebracht werden, beispielsweise das Hoeckle-Areal, das Pausa-Quartier oder das Doelker-Areal.

 

Verkehr und Mobilität

Wer eine klimaschonende Mobilität bereitstellen will, muss alle Verkehrsmittel betrachten: sei es zu Fuß, per Rad, mit dem ÖPNV und auch mit dem Auto. Nur wenn es uns gelingt, nachhaltige Mobilitätsangebote attraktiv und bezahlbar zu gestalten, werden wir eine klimaneutrale Mobilität erreichen.

Der wichtigste Baustein für einen zukunftsfähigen Mobilitätsmix im Landkreis Tübingen ist und bleibt die RegioStadtbahn Neckar-Alb. Wir unterstützen alle Bemühungen für die Entwicklung und den zügigen Ausbau der RegioStadtbahn. Das gilt auch für den teilweise zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnlinie Albstadt – Balingen– Tübingen.

Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Aufenthaltsqualität in unserer Stadt besser wird, damit sich die Menschen hier wohl fühlen. Dazu gehört eine Reduzierung des Parksuchverkehrs und die Einführung einer Parkraumbewirtschaftung für die Innenstadt, z.B. für die öffentlichen Stellplätze in den Tempo-20-Abschnitten der Innenstadt.

Wer unsere Infrastruktur leistungsfähig halten will, muss dem schleichenden Substanzverlust begegnen. Dies halten wir im Sinne einer nachhaltigen Bewirtschaftung des kommunalen Anlagevermögens für dringend notwendig. Dabei sind Maßnahmen zur Straßen- und Wegesanierung vor allem unter der Maßgabe umzusetzen, dass der Rad- und Fußverkehr verbessert wird.

Wir wollen eine regelmäßige Überprüfung des städtischen Verkehrskonzepts, das ermöglicht eine flexible Anpassung an neue Situationen.

 

Klimaschutz und Stadtentwicklung

Der Klimawandel ist ein globales Problem, das viele Risiken für Mensch und Umwelt mit sich bringt. Hier geht es nicht nur um Klimaneutralität mit den dafür nötigen Veränderungen, z.B. bei der Mobilität. Vielmehr geht es um die Anpassung der Städte und Gemeinden an den Klimawandel. Auch für uns in Mössingen, müssen hier in den nächsten Jahren entscheidende Weichenstellungen erfolgen.

Wir halten eine Klimaanpassungsstrategie für erforderlich. Diese muss darauf abzielen, die Folgen des Klimawandels möglichst klein zu halten. Wichtig ist, dass wir uns an den Klimawandel anpassen, z.B. in den Bereichen Wohnen, Mobilität, Umwelt oder soziale Integration. Mit dem Klimawandel werden Hitzewellen immer wahrscheinlicher. Diese beeinflussen unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit. Aus diesem Grund ist es wichtig, im Rahmen der Klimaanpassungsstrategie einen Hitzeschutzplan zu entwickeln, der sicherstellt, dass die Gesundheit der Bevölkerung in der Zukunft geschützt wird.

Wir wollen, dass eine solche Klimaanpassungsstrategie für Mössingen in den nächsten fünf Jahren erstellt und umgesetzt wird.

Auch die maßvolle Entwicklung von Gewerbegebieten gehört für uns zu einer verantwortungsvollen Stadtentwicklung. Wir unterstützen dabei die Entwicklung und Umsetzung innovativer Rahmenbedingungen für die Mössinger Betriebe: Das hilft, den Ausbau und Bestand der Unternehmen und die Arbeitsplätze in Mössingen zu sichern.

 

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Biodiversität und der Schutz der Artenvielfalt sind wichtige Themen, die uns alle betreffen. Es ist unerlässlich, einen Beitrag zur Erhöhung der Artenvielfalt zu leisten, die biologische Vielfalt in die Fläche zu tragen, Lebensräume zu schaffen, Biotope zu vernetzen und die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren.

Deshalb ist es in weiteren Stadtentwicklungsprozessen wichtig, die Innenentwicklung vor die Außenentwicklung zu setzen. Wir setzen uns dafür ein, dass eine flächenschonende Nachverdichtung u.a. auf Industriebrachen Vorrang hat vor der Neuausweisung von Baugebieten am Ortsrand und dass Natur und Landschaft in den Stadtgrenzen nicht zersiedelt werden.

Ein Baustein dabei ist, die hohe Zahl an nicht bebauten Grundstücken zu verringern. Dafür wollen wir die der Stadt zustehenden rechtlichen Möglichkeiten (z.B. Grundsteuer C) nutzen.

 

Bildung, Schule und Sport

Mössingen ist ein wichtiger Schulstandort. Wir wollen, dass die hohe Qualität der Bildungseinrichtungen wie Schulen und Kindertagesstätten laufend weiterentwickelt wird. Nach wie vor wollen wir die Kita-Gebühren gänzlich abschaffen und unterstützen alle Bemühungen auf dem Weg dorthin. In enger Kooperation mit der Jugendvertretung werden wir die Jugendarbeit intensiv unterstützen. Wir bringen uns weiterhin konstruktiv in die Sportstättenkonzeption ein.

 

Musik, Kultur, Tourismus

Wir wollen auch weiterhin Angebote und Veranstaltungen fördern, die das Gemeinwesen erlebbar machen und das öffentliche Leben bereichern.

Ein neues Zentrum für musikalische und andere kulturelle Darbietungen ist uns hier ein ganz besonderes Anliegen. Hierzu gehört auch die Verbesserung der Unterrichtsbedingungen für die Jugendmusikschule.

Die Unterstützung und der Ausbau des Kulturangebots gehören für uns ebenso dazu wie die Vermarktung unserer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft. Mössingen als Marke kann durch nachhaltige und unverwechselbare, „sanfte“ Tourismuskonzepte weiter gestärkt und attraktiver gestaltet werden.

 

SPD Kreisverband Tübingen

http://www.spd-kreis-tuebingen.de/

Bitte eintreten

Wer ist Online

Jetzt sind 3 User online